Besuch in Mpigi im Juni 2021

Lange Zeit nach unserem letzten Besuch in Uganda im Juni 2019 gab es ein Wiedersehen in Uganda. Voller Vorfreude und Optimismus machten wir uns auf den Weg. Corona schien in Uganda nach dem Lockdown von Apri 2020 bis Oktober 2020 nicht mehr zu existieren. Umso größer war die Überraschung, als man just bei unserer Ankunft aufgrund der Delta-Variante erneute Einschränkungen ankündigte und diese dann auch innerhalb von 2 Wochen umsetzte. Zuerst wurden die Schulen geschlossen. Danach wurde der Verkehr zwischen den Distrikten verboten und von der Polizei kontrolliert. Seit etwas mehr als 2 Wochen gilt nun wieder ein harter lockdown, der für 6 Wochen anberaumt wurde. Es gibt viele Gerüchte, es gibt aber auch viele Meldungen von Todesopfern. Die Preise steigen wieder und die Menschen leiden Hunger.

Trotz all dieser Hindernisse, von denen auch wir betroffen waren, möchten wir auch von der positiven Stimmung in Mpigi berichten. Die Kinder und die Betreuer sind gesund. Sie haben sich riesig über den Besuch gefreut. Sehr groß war die Freude über die mitgebrachten Geschenke, die Dressen, die Kleidung, die Briefe der Paten. Seither tauschen wir hin und wieder Videos aus. Die Grüße aus Mpigi werden von uns auf FB gepostet. Die aktuellen Bilder haben wir auf Google hochgeladen, über den Link kann sich jeder die Fotos ansehen. Einige Kinder waren nicht anwesend, darunter diejenigen, die in Kampala in ihren Ausbildungszentren sind. Vor dem totalen lockdown gab es Einschränkungen zwischen Kampala und dem angrenzenden Distrikt. Daher sind alle zurück, bevor der öffentliche Verkehr eingestellt wurde. Die Bilder werden wir selbstverständlich ergänzen.

https://photos.app.goo.gl/gorgaBV7ptqiuAQ68


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weekend