top of page

Shadrick Kiyinji

press to zoom

press to zoom
1/1

Mein Name ist Shadrick Kiyinji und ich kam am 01. März 2009 in Kisenyi zur Welt und hier beginnt meine Geschichte.

Wir hatten viele, viele Tage ohne Essen, zusammen mit meiner Großmutter. Es wahr ehrlich gesagt, fast jeden Tag so. 

In der Umgebung, wo ich aufwuchs, gab es viele Drogendelikte und viele Abhängige und ich bin froh, dass ich nicht in diese Richtung ging.
Zur Schule konnte ich nur gehen, wenn ein gutherziger Samariter für meine Schulgebühren bezahlte. Somit konnte ich fast keine Klasse abschließen, da es nie jemanden gab, der die Gebühren dauerhaft bezahlte.

Ich bin daher sehr froh über die Chance, nun ständig zur Schule gehen zu können. 

Als ich in der P3 war, lief ich von zuhause weg, weil es nie genug zu essen gab und landete auf der Straße. Meine Großmutter fand mich, holte mich zurück und bestrafte mich, damit ich ja nicht wieder weglaufe.
Als ich auf der Straße war, traf ich viele andere Kinder, Kinder die meine Freunde wurden und mit einigen von ihnen bekam ich die Möglichkeit, nach Mpigi zu übersiedeln, zu Mahali Salama.

Wenn ich groß bin, möchte ich Pilot werden.

Ich bedanke mich bei meinen Paten in Niederösterreich für ihre Unterstützung und bete dafür, dass sie mir diese Unterstützung während meiner Schulzeit weiter geben.   


 

 

bottom of page