2022 PROJEKTVORSTELLUNG

Am 25.03. gab es in der Homebase St. Johann eine von Carlo Chiavistrelli und Brigitte Hoy initiierte Veranstaltung, bei der Doris Rumpfhuber, ein Vorstandsmitglied von Love & Care das Projekt Mahali Salama in Uganda vorstellte. Der Einladung waren Bekannte, Freunde und Wegbegleiter von Carlo persönlich und virtuell gefolgt, die alle mehr über Uganda und das Sozialprojekt erfahren wollten. Für das Interesse und die gemeinsame Zeit möchte ich mich nochmals bei allen ganz herzlich bedanken.

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Spenden angewiesen, um all das bewirken zu können, wofür unser Projekt in Uganda steht. Mahali Salama ist, wie der Name auf Kisuaheli sagt, ein sicheres Zuhause. Unsere Kinder erhalten die Möglichkeit zum Schulbesuch, können sich musikalisch und sportlich betätigen, werden von den Betreuern liebevoll ver- und umsorgt.
In der Homebase wurde die Frage nach den ungefähren Kosten pro Monat für die Versorgung von einem Kind gestellt. Die Kalkulation bestätigte meine Schätzung von 20 Euro für Nahrung und Hygieneprodukte sowie Versorgung durch die Betreuer. Kosten für medizinische Versorgung im Krankheitsfall sind darin nicht enthalten. Separat davon sind auch die Schulgebühren und die Kosten für Schulmaterial und Uniform.
Spenden in Form von monatlichen Daueraufträgen sind daher sehr willkommen und helfen uns dabei, diese Kosten laufend zu decken und die Versorgung sicherzustellen.

In der Homebase wurde auch darüber gesprochen, welche Projekte noch umgesetzt und verwirklicht werden wollen. Möchten Sie eines dieser Projekte mit unterstützen? Ihre Spenden an Love & Care sind steuerlich absetzbar. Für Fragen und weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung. 

-  Errichtung eines Brunnens zur Wasserversorgung
-  Erriichtung und Einrichtung von 2 Wohneinheiten für Volontäre und Besucher
- Renovierung der Toiletten und Waschräume im oberen Bereich
- Bepflanzung des Grundstücks mit Bäumen

Collage Homebase.jpg